Beeinflussen Ihre Schlafgewohnheiten Ihren Haarausfall?

  • 23 May 2022
  • 339 Ansichten
  • Mindest. Lesen

Es ist unbestreitbar, dass ein guter Schlaf in Bezug auf die Qualität des Schlafs sehr wichtig für das allgemeine Wohlbefinden unseres Körpers und Geistes ist.

Wie wichtig ist Schlaf für das Haarwachstum?

Es ist unbestreitbar, dass ein guter Schlaf in Bezug auf die Qualität des Schlafs sehr wichtig für das allgemeine Wohlbefinden unseres Körpers und Geistes ist. Die richtige Menge an Schlaf spielt eine wichtige Rolle für unsere Gehirnfunktionen, hilft uns bei unserem geistigen Wohlbefinden, stärkt unser Immunsystem und verbessert so auch unsere körperliche Gesundheit.

Aber was passiert, wenn wir eine Nacht nach der anderen schlecht schlafen und ständig unter Schlafmangel leiden? Schlafmangel kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen, einschließlich der Verschlimmerung genetischer Veranlagungen wie Haarausfall. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Schlafmangel mit dünner werdendem Haar und Haarausfall zusammenhängt. Als Klinik von Dr. Serkan Aygın wollen wir in diesem Artikel die Auswirkungen der Schlafqualität auf gesundes Haar untersuchen und zeigen, wie Schlafmangel den erblich bedingten Haarausfall sowohl bei Männern als auch bei Frauen, die bereits von androgener Alopezie betroffen sind, beschleunigen kann.

Der Zusammenhang zwischen Schlaflosigkeit und Haarausfall

Auch wenn es keinen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Alopezie und Schlafmangel gibt, ist Haarausfall ein häufiges Phänomen, das bei allen Menschen auftreten kann, sei es beim Wechsel der Jahreszeiten oder in einer besonders stressigen Zeit, die von schlaflosen Nächten begleitet wird. Schlafmangel wirkt sich negativ auf unsere innere zirkadiane Uhr aus, wodurch das gesunde Wachstum der Haarfollikel beeinträchtigt wird.

Lassen Sie uns im Detail analysieren, wie Schlaf und Haarausfall zusammenhängen.

Hohes Stressniveau und Haarausfall

Es ist erwiesen, dass ein hohes Stressniveau negative Auswirkungen auf unseren Körper hat und zu Haarausfall oder dünner werdendem Haar führen kann.

Eine längere Stressphase wirkt sich auf unsere Haut und ihre Funktion aus. In dieser Zeit setzt der Körper als Reaktion auf das Stressniveau eine ungewöhnliche Menge an Hormonen und Neurostimulanzien frei, die das Wachstum der Haarfollikel beeinträchtigen können. Als Folge des psychischen Stresses kann es bei Patienten zu Telogenem Effluvium (diffuser Haarausfall) kommen.

Um die Auswirkungen des Telogenen Effluviums auf unseren Körper besser zu verstehen, sollten wir einen Blick auf den Haarwachstumszyklus werfen, um dieses Phänomen zu verstehen.

Im Allgemeinen hat das Haar drei verschiedene Wachstumsphasen:

  • Anagen: Die Wachstumsphase
  • Katagen: Die Übergangsphase
  • Telogen: Ruhephase

Normalerweise befinden sich mehr als 90 % der Haare in der Anagenphase, während nur 5 % in der Telogenphase sind. Das Telogen Effluvium stört die Follikel, wodurch das Wachstum gestoppt wird und das Haar in die Telogenphase (Ruhephase) übergeht. Bei einer Person, die an Telogen Effluvium leidet, befinden sich mehr als 30 % der Follikel in der Ruhephase, was zu Haarausfall und Ausdünnung der Haare führt.

Die gute Nachricht ist, dass bei Patienten, die nicht von genetischem Haarausfall betroffen sind, das Haarwachstum in weniger als sechs Monaten wieder einsetzt. Bei Patienten, die von androgenetischer Alopezie betroffen sind, verschlimmert das Telogen Effluvium leider den normalen Haarausfall und beschleunigt den genetisch bedingten Haarausfall, der auch dann noch anhält, wenn Sie Ihr Schlafproblem gelöst haben.

In der Klinik von Dr. Serkan Aygın laden wir Patienten, die von Alopezie betroffen sind, dazu ein, eine Online-Konsultation zu buchen, bevor sie sich einer Haaroperation unterziehen, um die beste Empfehlung für ihren Fall zu erhalten.

Veränderung des Tag-Nacht-Zyklus (innere zirkadiane Uhr)

Die innere zirkadiane Uhr ist ein interner Prozess, der unseren Schlafzyklus reguliert. In einer Studie aus dem Jahr 2014 wurde nachgewiesen, dass die Unterbrechung des Schlafzyklus (Tag-Nacht-Zyklus) die Regeneration von Stammzellengewebe verlangsamt. Diese Studie zeigt die Auswirkungen der Schlafunterbrechung auf die Haarfollikel, was zu ungesundem und schwachem Haar führt.

Auch die Produktion von Melatonin (ein Hormon, das den Tag-Nacht-Zyklus reguliert) wird durch die Veränderung der zirkadianen Uhr beeinflusst. Melatonin wird normalerweise in der Nacht produziert, und ein Mangel an ausreichendem Schlaf würde seine Konzentration im Körper verändern und möglicherweise das Haarwachstum verlangsamen.

Die Auswirkungen von Schlafmangel auf unseren Körper: Verursacht Schlafmangel dauerhaften Haarausfall?

Wie bereits erwähnt, wird Ihr Haarausfall aufhören, sobald Sie Ihr Schlafproblem gelöst haben. Wenn die Hauptursache für Ihren Haarausfall jedoch erblich bedingt ist, wird er sich wahrscheinlich als fortschreitender Zustand fortsetzen. Bei Männern und Frauen äußert sich der Haarausfall auf unterschiedliche Art und Weise. Während bei Frauen das Haar am ganzen Kopf schütter wird, leiden Männer in der Regel unter Geheimratsecken oder einer Ausdünnung des Scheitels. In diesem Fall kann eine Haartransplantation die einzige Lösung sein, um Ihre Haardichte wiederherzustellen.

Kann ein guter Schlaf mein Problem mit dünner werdendem Haar lösen?

Mit einer guten Schlafroutine werden Sie sich sicher besser fühlen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass Schlafmangel nicht der einzige Grund für Haarausfall ist. Viele andere Faktoren können Ihren Haarausfall beeinflussen, z. B. eine extreme, eiweißreiche Ernährung, Umweltfaktoren wie Rauchen, die Einnahme von Antibabypillen oder von Medikamenten zur Blutdruckkontrolle.

Wie man die Schlafqualität verbessert

Was auch immer der Grund für Ihre Schlafstörung sein mag, Sie können versuchen, einige dieser Praktiken zu befolgen, die den Stresspegel in Ihrem Körper senken und Ihnen zu einem guten Schlaf verhelfen.

Yoga und Atemübungen

Es ist erwiesen, dass Yoga eine positive Wirkung hat. Aus diesem Grund praktizieren viele Menschen Yoga, um sich zu entspannen und Stress abzubauen.

Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass nach Yoga die Angst- und Stresswerte der Menschen abnehmen.

Verzicht auf Alkohol und Zigaretten

Die negativen Auswirkungen von Tabak- und Alkoholkonsum auf unsere Gesundheit und unser Haar sind weithin bekannt, deshalb empfehlen wir Ihnen, darauf zu verzichten.

Legen Sie Ihren Schlafplan fest

Versuchen Sie, immer zur gleichen Zeit zu schlafen, auch am Wochenende, damit sich Ihr Körper besser erholen kann.

Das sind einfache Hinweise, die bei der Bewältigung von Stress und Schlafproblemen helfen können. Bei ernsthaften Schlafproblemen empfehlen wir Ihnen jedoch, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie beim Kämmen oder Waschen Ihrer Haare plötzlichen oder lückenhaften Haarausfall bemerken, zögern Sie bitte nicht, sich an die Dr. Serkan Aygın Klinik zu wenden.