Ist eine FUE-Transplantation schmerzhaft?


Nicht wirklich. Das Ausmaß der Schmerzen hängt von der Person ab. Während des Eingriffs wird in der Dr. Serkan Aygın Klinik ein Lokalanästhetikum verabreicht, um den Bereich zu betäuben. Diese anfänglichen Injektionen können unangenehm sein, obwohl die Beschwerden nicht unerträglich und ziemlich vorübergehend sind. Sobald das Anästhetikum zu wirken beginnt, werden Sie keine Schmerzen mehr spüren, die mit dem FUE-Haartransplantationsverfahren verbunden sind. Das Verfahren selbst ist ziemlich schmerzfrei und weist nur leichte Beschwerden auf, da Sie zwischen den Badezimmer- oder Mittagspausen mehrere Stunden hintereinander vollkommen ruhig sein müssen.
Das Anästhetikum beugt Schmerzen für einen bestimmten Zeitraum unmittelbar nach Abschluss des Eingriffs vor. Nach der Operation können Sie sich unwohl und empfindlich fühlen, dies ist jedoch normalerweise mild. In vielen Fällen können Sie am nächsten Tag mit normalen Aktivitäten Schritt halten, solange diese nicht zu hart sind. Am wichtigsten ist, dass Sie Ihren Kopf an nichts stoßen. Auch die Einhaltung des von ihnen verschriebenen Schmerzmittelregimes ist von entscheidender Bedeutung. Mit Schmerzmitteln für 1 Woche werden Sie den Schmerz überhaupt nicht spüren, außer bei leichten Beschwerden und gelegentlichen Schmerzen, wenn der Anästhesieeffekt nachlässt.